Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Für den Ernstfall vorsorgen und die Selbstbestimmung wahren

Den meisten Menschen ist nicht bewusst, wie wichtig es ist, für einen Ernstfall vorbereitet zu sein. Nur rund 10 % der Bundesbürger haben für den Fall einer eintretenden Geschäftsunfähigkeit, z.B. durch Unfall oder Krankheit, vorgesorgt.

Der Gesetzgeber kennt nur zwei Fälle. Entweder wird von Amts wegen ein Betreuer bestellt, oder der betroffenene hat eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Nur mit diesen Dokumenten können Sie sicher sein, dass in einem Fall, in dem Sie selbst nicht in der Lage sind, wichtige Entscheidungen zu treffen, diese Entscheidungen von Personen Ihres Vertrauens – also zum Beispiel von Ihrem Ehepartner, von Ihren Kindern oder Eltern – getroffen werden dürfen.

Ohne diese Dokumente werden Ärzte und/oder amtlich bestellte Betreuer über Ihr Schicksal entscheiden.

Das wünscht sich niemand.

Um Ihnen hier wie gewohnt zur Seite zu stehen, möchten wir Sie heute darauf aufmerksam machen, dass die Monuta Versicherung eine umfassende Hilfestellung anbietet: kostenfreie und juristisch geprüfte Vordrucke für Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Als Partner der Monuta informieren wir Sie gerne zu diesem wichtigen Thema.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 02052/8009839.

Oder fordern Sie sich die Vorsorgeverfügungen direkt mit dem nachfolgenden Link an:



Angebot und Vergleich anfordern!

Wir erstellen Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...